Airbus am Flughafen Braunschweig-Wolfsburg

Im Juli gaben wir bekannt, dass der Flugzeughersteller Airbus bis zu 15 Flugzeuge auf unserem Vorfeld abstellen wird. Die Flugzeuge können aufgrund der Corona-Pandemie nicht an die Fluggesellschaften ausgeliefert werden.

Airbus nutzt für das Abstellen von Flugzeugen zusätzlich zum eigenen Standort in Hamburg derzeit auch Flächen an den Flughäfen in Dresden, Rostock und Erfurt, Weiterhin besteht die Möglichkeit in Braunschweig. Es gibt allerdings für Airbus-Produktionsflüge, wie Erstflüge, Abnahmeflüge oder Ferry Flüge zu externen Airports keinen festen Flugplan wie bei einer Airline. Die Flüge werden kurzfristig angesetzt, das interne System ist entsprechend flexibel. Die Flüge lassen sich mit den üblichen Apps online verfolgen.

Neuigkeiten zum Thema teilen wir auf unserer Website und in den sozialen Medien mit.